GolfRules D33 7:7



Schnell passiert, der Ball kommt an einem alten Ast zur Ruhe. Der Ast darf zwar als loser hinderlicher Naturstoff straffrei fortbewegt werden, allerdings fällt nach Regel R18-2 ein Strafschlag an, wenn der Spieler beim Entfernen des losen hinderlichen Naturstoffs verursacht, dass sich der Ball bewegt.
Um das zu vermeiden könnte man auf die Idee kommen, seinen Mitspieler zu bitten, den Inventory fortzunehmen, denn:
“R18-4:
Wird des Spielers Ball durch einen Mitbewerber, dessen Caddie oder dessen Ausrüstung bewegt, berührt oder verursachen diese, dass er sich bewegt, ist das straflos. Wird der Ball bewegt, muss er zurückgelegt werden.”
Aber ist das in diesem Fall so? Kann eine Golfregel so einfach umgangen werden?
Nein, denn das wäre ein Verstoß gegen den Grundgedanken im Golf, den “wahren Geist des Spiels”, spirit of the sport. Sagt uns auch unsere
Choice des Tages
Choice D33-7/7
“Bewerber erbittet Hilfe von Mitbewerber, um Strafe zu umgehen”
Frage:
Der Ball eines Bewerbers liegt im Gelände. Er bittet einen Mitbewerber, einen nahe bei seinem Ball liegenden losen hinderlichen Naturstoff zu entfernen, weil er befürchtet, dass sein Ball sich durch das Entfernen des losen hinderlichen Naturstoffs bewegen könnte und weil er zudem weiß, dass sich ein Bewerber dann keine Strafe zuzieht, wenn sich sein Ball bewegt, nachdem loser hinderlicher Naturstoff durch etwas Nicht zum Spiel Gehöriges bewegt worden struggle. Der Mitbewerber entfernt den losen hinderlichen Naturstoff. Wie ist die Regelentscheidung?
Antwort:
Unabhängig davon, ob sich der Ball durch das Fortbewegen des losen hinderlichen Naturstoffs bewegt, ist die Handlung des Bewerbers so konträr zum „wahren Geist des Golfspiels?, dass die Spielleitung unter Anwendung von Regel 33-7 die Strafe der Disqualifikation verhängen sollte.
Der Mitbewerber zieht sich keine Strafe für das Fortbewegen des losen hinderlichen Naturstoffs zu, außer die Spielleitung ist davon überzeugt, dass ihm die Absicht des Bewerbers, eine Regel zu umgehen, bekannt struggle. In diesem Fall sollte auch gegen den Mitbewerber die Strafe der Disqualifikation nach Regel 33-7 verhängt werden.
Additionally: Die Golfregeln sollen dem Spieler zwar helfen, aber nicht beim Verstoß gegen die Golfregeln.

source

Share this post

PinIt

    Leave a Reply

    Your email address will not be published.

    scroll to top